Progress-M 05M verlässt die ISS

Pünktlich um 16:25 Uhr unserer Zeit koppelte das Progress-Raumschiff nach fast sechs Monaten von der Station ab.

Ein Beitrag von Ralf Möllenbeck. Quelle: NASA, Roskosmos.

NASA
Progress-M 05M in freiem Flug
(Bild: NASA)

Durch ein manuell gesteuertes Anlegemanöver erreichte das Frachtraumschiff mit 2,6 Tonnen Versorgungsgütern an Bord am 1. Mai die Station. Bei einer klärenden Untersuchung für den Abbruch des automatischen Annäherungsmanövers wurde als Ursache ein Triebwerks-Sensor und ein Programmierfehler ausgemacht. Das Raumschiff führte während seiner Dockingzeit eine Bahnabsenkung und zwei Bahnanhebungen des Orbitalkomplexes durch. Progress-M 05M ist mit einer sechsmonatigen Kopplungsdauer relativ lange an der ISS verblieben und hält dabei den sechsten Platz unter den Versorgern der Station.

Das Kommando zum Lösen der festen Verbindungen am Kopplungs- und Ausstiegsmodul Pirs erfolgte drei Minuten vor dem Ablegen. Langsam entfernte sich das Raumschiff von der ISS. Die weitere Flugdauer in sicherer Entfernung von der Station wird drei Wochen betragen. Dabei werden erneut geophysikalische Experimente durchgeführt, bevor Progress-M 05M am 15. November in der Erdatmosphäre verglühen soll. Der Platz am Kopplungs- und Ausstiegsmodul Pirs ist nun frei für das am 27. Oktober um 17:11 Uhr MESZ startende Versorgungsraumschiff Progress-M 08M. Es soll am 30. Oktober um 18:39 Uhr MESZ die ISS erreichen.

Raumcon:

Scroll to Top