RFA und Southern Launch unterzeichnen Vereinbarung über Startanlagen

RFA ONE sichert sich die Möglichkeit, von Südaustralien aus zu starten. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG.

Quelle: Rocket Factory Augsburg AG.

(Bild: RFA)

Singapur, 10. Februar 2022 – Rocket Factory Augsburg AG (RFA), Europas führender Startdienstleister, ist eine Partnerschaft mit Southern Launch, einem südaustralischen Raketenstartdienstleister, eingegangen. Die Partnerschaft ermöglicht es der deutschen Trägerrakete RFA ONE von Southern Launch’s Startplätzen, dem Whalers Way Orbital Launch Complex in Südaustralien, gestartet zu werden. Der Orbitalkomplex von Southern Launch ermöglicht den direkten Aufstieg in sonnensynchrone und polare Umlaufbahnen.

Die Vereinbarung wird RFA in die Lage versetzen flexible, kostengünstige und präzise Startdienste mit ihrer RFA ONE von einem regionalen Weltraumbahnhof im asiatisch-pazifischen Raum aus anzubieten. Diese dreistufige Kleinrakete mit ihrem hocheffizienten gestuften Verbrennungstriebwerk und der Orbitalstufe kann bis zu 1.350 kg in eine 300-km-Polarumlaufbahn befördern. Die Rakete ist 30 Meter hoch und 2 Meter breit und hat im vergangenen Jahr wichtige Meilensteine in ihrer Entwicklung erreicht. Die RFA ONE soll in Zukunft bis zu fünfzig Mal pro Jahr starten und Satelliten schnell und zuverlässig in eine erdnahe Umlaufbahn bringen – und das zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis.

Das erste Treffen zwischen RFA und Southern Launch fand auf dem Internationalen Astronautenkongress in Washington im Jahr 2019 statt, und die beiden Parteien freuen sich nun auf der Global Space and Technology Convention in Singapur eine Vereinbarung über Startdienste abzuschließen und zu unterzeichnen.

Jörn Spurmann, Chief Commercial Officer bei RFA, sagt: “Der Start von Südaustralien aus ermöglicht es uns, unsere Startdienste auf sehr kundenorientierte Weise von einem regionalen Weltraumbahnhof im asiatisch-pazifischen Raum aus anzubieten. Dies ist ein zentraler Meilenstein in unserer Strategie für eine global verteilte Startkapazität. Mit verschiedenen Startstandorten auf der ganzen Welt minimieren wir die logistischen und zeitlichen Einschränkungen unserer Kunden und schaffen die infrastrukturellen Voraussetzungen für eine wöchentliche Startkadenz. Southern Launch bietet einen umfassenden und wettbewerbsfähigen Service für den Start unserer Raketen. Wir hätten uns keinen besseren Partner wünschen können.”

Lloyd Damp, Vorstandsvorsitzender von Southern Launch, sagte: “Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit der Rocket Factory Augsburg AG bekannt zu geben, deren Trägerrakete RFA ONE von den Southern Startplätzen in Südaustralien ins All starten wird. Diese Partnerschaft ist ein weiterer Beweis für die Weltklasse-Startkapazitäten Australiens für die internationale Raumfahrtindustrie.”

Über Rocket Factory
Die Rocket Factory Augsburg wurde 2018 gegründet. Ziel des Start-up Unternehmens ist es, bis Ende 2022 einen Trägerraketen-Prototypen zu entwickeln, mit dem Satelliten wöchentlich zu konkurrenzlos günstigen Preisen in erdnahe Umlaufbahnen transportiert werden können. Die Trägerrakete RFA ONE vereint drei wichtige Wettbewerbsvorteile: eine äußerst kostengünstige Architektur und geringste Entwicklungskosten, eine präzise Positionierung im Orbit mit der eigenen Orbitalstufe und eine überlegene Antriebstechnologie mit Triebwerken mit gestufter Verbrennung.

Über Southern Launch
Southern Launch ist ein innovatives Raumfahrtunternehmen, das seinen Kunden Startdienste, Startplätze und maßgeschneiderte Raketensubsysteme und -konstruktionen anbietet. Das Unternehmen betreibt den Whalers Way Orbital Launch Complex an der Spitze der Eyre Halbinsel, um Orbitalstarts in die begehrten polaren und sonnensynchronen Umlaufbahnen zu ermöglichen. Neben dem Whalers Way Orbital Launch Complex betreibt Southern Launch die suborbitale Koonibba Test Range, die größte Überland-Testanlage für suborbitale Raketen in der südlichen Hemisphäre. Mit einer Ausdehnung von 145 Kilometern und einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratkilometern ist die Anlage der ideale Standort für den Start und die Bergung von Raketen- und Satellitentechnologie in den unbewohnten Nationalparks im Norden. Die Anlage ist ein wichtiges Sprungbrett für Unternehmen, um die Leistungsfähigkeit ihrer Technologien zu testen, bevor sie ihre Raketen und Satelliten in die Umlaufbahn bringen.

Southern Launch hat sich zum Ziel gesetzt, Australien einen Weltklasse-Startkomplex zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung des materiellen Lebensraums, zur Verbesserung der Artenvielfalt und zum langfristigen Überleben der lokalen Fauna und Flora zu leisten.

Das australische Unternehmen befindet sich in Privatbesitz und hat seinen Hauptsitz in Adelaide, Südaustralien.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top