Roskosmos: Programm für Überkreuzflüge ausgeweitet

Russland nominiert 4. Kosmonauten für Überkreuzflüge mit den US-Amerikanern. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski.

Quellen: GK Roskosmos, TASS, RIA Nowosti 2. März 2023.

Alexander Grebjonkin (Montage: Roskosmos)

Moskau, 2. März 2023 – Russland weitet sein Programm für Überkreuzflüge mit einem Crew Dragon von SpaceX aus. Alexander Grebjonkin sei als vierter Kosmonaut für eine solche Mission zur Internationalen Raumstation ISS nominiert worden, teilte die GK Roskosmos am Mittwoch mit. Er werde in der ersten Jahreshälfte 2024 als Mitglied der Crew Dragon-8-Besatzung starten.

Bislang waren nur drei solcher Flüge mit der US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA vereinbart worden. Den Auftakt gab die Russin Anna Kikina, die im Oktober vergangenen Jahres mit Crew Dragon-5 zur ISS geflogen ist und in den nächsten Tagen wieder auf die Erde zurückkehrt. Ihre Ablösung ist Andrej Fedjajew, der am heutigen Donnerstag um 06:34 Uhr deutscher Zeit mit Crew Dragon-6 von Cape Canaveral aufgestiegen ist. Ihm folgt in der zweiten Jahreshälfte Konstantin Borissow mit Crew Dragon-7.

Anna Kikina hat ihre Mission ausdrücklich gelobt. Ihr bleibe vor allem die “höchst komfortable Arbeit und Erholungsphase” mit ihren Kollegen in Erinnerung, sagte sie am Mittwoch in einer NASA-Pressekonferenz von Bord. Sie habe eine gute und angenehme Zusammenarbeit mit ihrer internationalen Besatzung erwartet und sei “sehr froh, dass sich ihre Erwartungen erfüllt haben”.

Gerhard Kowalski

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Nach oben scrollen