SES bestellt SES 8 bei OSC

Der Betreiber von Kommunikationssatelliten SES hat die Orbital Sciences Corporation (OSC) beaufragt, für SES einen weiteren Satelliten zu bauen, gaben OSC und SES am 17. Februar 2011 bekannt.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: OSC, SES.

Orbital Sciences Corporation (OSC)
Satelliten in Bau bei OSC
(Bild: Orbital Sciences Corporation (OSC))

SES 8 ist dazu gedacht, die Flotte des Betreibers an einer Position bei 95 Grad Ost über Asien zu verstärken. Dazu will man den Satelliten in Kolokation mit dem dort bereits aktiven Satelliten NSS 6 einsetzen. Der von Lockheed-Martin gebaute NSS 6 gelangte am 17. Dezember 2002 ins All und versorgt Kunden in Indien, dem fernen Osten und Südkorea. Seine Kapazitäten sind derzeit zu über 90 % ausgelastet.

Im Jahr 2013 möchte man SES 8 in den Weltraum transportieren lassen. Das mit 33 bei 36 MHz arbeitenden Transpondern ausgestattete Raumfahrzeug soll seine Kommunikationsnutzlast mit 5 Kilowatt elektrischer Leistung von seinen Solarzellenauslegern versorgen können. Es wird auf dem STAR genannten Satelllitenbus von OSC basieren.

SES 8 ist der sechste Satellit nach den im All aktiven NSS 9, SES 1 alias AMC 4R, und AMC 21 sowie den bereits früher georderten SES 2 alias AMC 5R und SES 3, den OSC für SES baut. Der Auftragswert wird auf rund 100 Millionen US-Dollar beziffert.

Scroll to Top