SSAF-1J/A

Alle Informationen zur SSAF-1J/A Mission.

Ein Beitrag von Michael Schumacher

2006200720082009
SSAF-12A.1
SSAF-12S
SSAF-13A
SSAF-13A.1
SSAF-15A
SSAF-10A
SSAF-3R
SSULF-2
SSAF-1E
SSUF-3
SSAF-1J/A
SSAF-1J
SSHTV-1
SSUF-5
SSUF-4.1
SSAF-2J/A
SSAF-20A
SSAF-17A
SSUF-6
SSAF-14A
SSUF-7
SSULF-3
SSULF-4
SSULF-5

Nutzlast:
JEM Experiment Logistics Module (ELM) Pressurised Section (PS), Special Purpose Dexterous Manipulator (SPDM) “Canada Hand”, Expedite the Processing of Experiments to Space Station (EXPRESS) Pallet

Nutzlastbeschreibung:
Die JEM-ELM-PS hat eine Trockenmasse von 4,2 Tonnen, einen Durchmesser von 4,4 Metern und eine Länge von 4,2 Metern. Sie kann acht Stauschränke aufnehmen und wird auf den Zenit Kopplungsstutzen das JEM Pressurised Module (PM) aufgesetzt werden. An Bord befinden sich vier Systemschränke, ein Stauschrank und drei Experimentschränke. Die JEM-ELM-PS wird nach seiner Ankunft vorläufig an den Zenit CBM des Node 2 angekoppelt werden bis das JEM-PM in die Erdumlaufbahn gelangt. Ihre Aufgabe beim Start ist der Transport von Experiment- und Systemschränken, in der Erdumlaufbahn wird sie jedoch als Stauraum genutzt werden. An Bord sind unter anderem Vorrichtungen und Werkzeuge für die Wartung der Experimentieranlagen, Materialien für Experimente und Ersatzteile verstaut. Die JEM-ELM-PS kann normalerweise zwei Astronauten aufnehmen, in Ausnahmefällen jedoch maximal vier. Sie ist auf eine Lebensdauer von 10 Jahren ausgelegt.

Der SPDM besteht aus zwei kleinen Roboterarmen, die an das Ende des SSRMS “Canadarm2” angebracht werden können, um komplizierte Wartungsaufgaben durchzuführen. Er verfügt über einen hoch entwickelten Zurückleistungsmechanismus, der es der „Canada Hand“ ermöglich ähnlich einer menschlichen Hand Gegenstände zu berühren und zu fühlen sowie gleichzeitig seine Bewegungen automatisch zu korrigieren und ist mit Lichtern, einer Videokamera sowie vier Werkzeughalterungen ausgestattet. Zu den durchzuführenden Arbeiten wird das Installieren von Batterien, Stromleitungen und Computern gehören. Diese Aufgaben wurden früher von Astronauten während EVAs durchgeführt. Nachdem der SPDM die ISS erreicht hat, wird er von der Stammbesatzung von einer der RWSs aus kontrolliert. Die “Canada Hand” besitzt eine Länge von 3,5 Metern, besitzt eine Masse von 1.662 Kilogramm, kann Nutzlasten von einer Masse bis zu 600 Kilogramm bewegen und transportieren und verfügt über 15 Bewegungsfreiheiten.

Nutzlastbeschreibung EXPRESS Pallet siehe Versorgungsraumschiff EXPRESS Pallet

Startfahrzeug: Space Shuttle “Discovery”, STS-125

Startfahrzeugbeschreibung: siehe Startfahrzeug Space Shuttle

Start: 26. Juli 2007, vom KSC in den USA

Ankopplung:

Aussteige:

Abkopplung:

Kopplungsdauer:

Landung: auf dem KSC in den USA

Missionsdauer:

Missionsbeschreibung:

Scroll to Top