RFA und SENER Aeroespacial unterzeichnen Launch Service Vertrag

SENER Aeroespacial S.A. und Rocket Factory Augsburg AG (RFA) haben sich auf einen Launch Service Vertrag geeinigt. SENER Aeroespacial wird demzufolge im Jahr 2026 seinen Technologiedemonstrator mit der Kleinträgerrakete RFA ONE starten. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG.

Quelle: Rocket Factory Augsburg AG.

(Bild: RFA)

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, 26.10.2021 – SENER Aeroespacial wird seinen Kleinsatelliten mit der Bezeichnung E.T.PACK in eine erdnahe Umlaufbahn mit mittlerer Bahnneigung bringen. E.T.PACK ist ein Deorbit-Gerät, das eine neuartige elektrodynamische Haltetechnologie für Deorbit-Satelliten und Oberstufen von Trägerraketen ohne chemischen oder elektrischen Antrieb demonstrieren soll. Diese Mission ist für RFA von großem Interesse, da die potenzielle Übernahme der SENER Aeroespacial-Technologie in Zukunft eine Bereicherung für das RFA ONE-Trägersystem darstellen kann.

Die Unterzeichnung der Vereinbarung fand am 26. Oktober während der Messe IAC 2021 in Dubai zwischen dem Chief Commercial Officer von RFA, Jörn Spurmann, und dem Direktor der institutionellen Raumfahrtabteilung von SENER Aeroespacial, Augusto Caramagno, statt.

“Wir freuen uns sehr, dass wir SENER Aeroespacial als Kunden gewinnen konnten. Nach sehr vertrauensvollen Gesprächen konnten wir einen maßgeschneiderten Startservice anbieten, der genau auf ihre Anforderungen zugeschnitten ist. Dabei kam uns zugute, dass wir SENER Aeroespacial nicht nur mit unserem Preis, sondern vor allem mit unserem Service überzeugen konnten. Das spricht für die Wettbewerbsfähigkeit von RFA ONE”, sagt Jörn Spurmann, Chief Commercial Officer der RFA.

“Der Start von E.T.PACK mit RFA ist eine wunderbare Gelegenheit, nicht nur einen qualitativ hochwertigen Service zu erhalten, sondern auch eine sehr profitable Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zu bilden. RFA ist ein perfekter Partner für die Demonstration unserer E.T.PACK-Technologie, da das Deorbiting von Oberstufen eines Trägersystems eine Schlüsselanwendung für unser System ist”, sagt Augusto Caramagno, Direktor der institutionellen Raumfahrtabteilung von SENER Aeroespacial.

E.T.PACK, ein autonomes Deorbitierungssystem
E.T.PACK ist ein mit 3 Millionen Euro von der Europäischen Kommission finanziertes FET-OPEN-Projekt, das von SENER Aeroespacial und UC3M zusammen mit anderen Partnern des E.T.PACK-Konsortiums entwickelt wurde. Bei diesem Deorbit-Gerät handelt es sich um einen kleinen “Bausatz”, der in Zukunft auf Oberstufen von Trägerraketen und Satelliten montiert werden soll. Dadurch wird es ermöglicht, diese Raumfahrzeuge am Ende ihrer Lebensdauer zu beseitigen, anstatt sie in der Umlaufbahn zu belassen. Die Widerstandskraft auf das elektrodynamische Halteseil bewirkt den Wiedereintritt des Satelliten und seine Eliminierung in den oberen Schichten der Atmosphäre. Im Gegensatz zu herkömmlichen Technologien benötigt es keinen Treibstoff und arbeitet passiv.

E.T.PACK soll ein leichtes, kostengünstiges und hocheffizientes System sein, das in der Lage ist, mit dem Boden zu kommunizieren, einen Satelliten mit einer Masse von bis zu 1.000 kg zu stabilisieren und das Deorbitierungsmanöver zu steuern, um Kollisionen mit anderen Objekten zu vermeiden.

Der Start des Satelliten von SENER Aeroespacial mit dem E.T.PACK-Technologiedemonstrator wird daher ein entscheidender Schritt zur Validierung dieser innovativen Technologie sein.

Über Rocket Factory
Die Rocket Factory Augsburg wurde 2018 gegründet. Ziel des Start-up Unternehmen ist es, bis Ende 2022 einen Trägerraketen-Prototypen zu entwickeln, mit dem Satelliten wöchentlich zu konkurrenzlos günstigen Preisen in erdnahe Umlaufbahnen transportiert werden können. Die Trägerrakete RFA ONE vereinigt drei wichtige Wettbewerbsvorteile: eine äußerst kostengünstige Architektur und geringe Entwicklungskosten, eine präzise Positionierung im Orbit und eine überlegene Antriebstechnologie mit Triebwerken mit gestufter Verbrennung.

Über SENER Aeroespacial
SENER Aeroespacial ist seit mehr als 50 Jahren ein führender Anbieter von Hochleistungssystemen für die Raumfahrt, die Verteidigung und die Wissenschaft, mit technologischen Entwicklungen von hohem Mehrwert. Im Bereich Raumfahrt liefert das Unternehmen elektromechanische Komponenten und Systeme, Navigationssysteme (GNC/AOCS), Kommunikations-, Astronomie- und Optiksysteme für Satelliten und Raumfahrzeuge für NASA, ESA, JAXA und Roscosmos. Institute und Unternehmen wie CNES, Airbus Space & Defense, Thales Space, OHB, RUAG, SELEX und CSIC zählen ebenfalls zu den Kunden. SENER Aeroespacial ist Teil der 1956 gegründeten Ingenieur- und Technologiegruppe SENER. Die SENER-Gruppe beschäftigt 2.350 Mitarbeiter in Büros auf fünf Kontinenten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: aeroespacial.sener.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:

Scroll to Top