Sternenstädtchen

Ein Progress-Versorger nach dem Abkoppeln vom ISS-Modul Swesda. (Bild: NASA)

Roskosmos-Chef Borissow: Russland setzt ISS-Engagement so lange wie möglich fort

Internationale Konferenz im Sternenstädtchen. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski. Quellen: GK Roskosmos, RIA Nowosti, TASS. ZPK. Moskau, 15. November 2023 – Der Chef der GK Roskosmos, Juri Borissow, hat das Engagement Russlands in der Internationalen Raumstation ISS präzisiert. “Wir werden die Arbeit in ihr solange fortsetzen wie das möglich sein wird”, sagte er nach Agenturberichten […]

Roskosmos-Chef Borissow: Russland setzt ISS-Engagement so lange wie möglich fort Weiterlesen »

Marina Wassiljewskaja (li.) und Anastasija Lenkowa (re.). (Foto: Pressedienst ZPK / Andrey Shelepin)

Zwei belorussische Kosmonauten-Kandidatinnen im Sternenstädtchen eingetroffen

Vorbereitung der Frauen ab Montag. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski. Quellen: GK Roskosmos, Pressedienst ZPK, RIA Nowosti, TASS. Moskau, 23, Juli 2023 – Zwei belorussische Kandidatinnen für einen Flug mit einem russischen Raumschiff zur Internationalen Raumstation ISS sind am Sonntag im Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) Juri Gagarin im Sternenstädtchen bei Moskau eingetroffen. Die Belawija-Flugbegleiterin Marina Wassiljewskaja und

Zwei belorussische Kosmonauten-Kandidatinnen im Sternenstädtchen eingetroffen Weiterlesen »

Positionskarte von Russland mit Wostotschny. (Grafik: Wikipedia / Uwe Dedering CC BY-SA 4.0)

Russisches Kosmonautenausbildungszentrum plant Filiale in Wostotschny

Aufgabe: Flugvorbereitung von Kosmonauten. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski. Quelle: TASS 23. März 2023. Moskau, 23. März 2023 – Das Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) “Juri Gagarin” Im Sternenstädtchen bei Moskau plant die Einrichtung einer Filiale auf dem Kosmodrom Wostotschny im Amur-Gebiet. Derzeit würden dafür gemeinsam mit der GK Roskosmos die vertraglichen Voraussetzungen geschaffen, teilte ZKP-Chef Maxim Charlamow

Russisches Kosmonautenausbildungszentrum plant Filiale in Wostotschny Weiterlesen »

SpaceX Crew-5 Mission Specialist Anna Kikina. (Bild: SpaceX/NASA JSC)

Anna Kikina nach dem ersten russisch-amerikanischen Überkreuzflug wieder im “Sternenstädtchen”

Erste Phase ihres Rehabilitationsprogramms im JSC abgeschlosssen. Ein Beitrag von Gerhard Kowalski. Quellen: GK Roskosmos, TASS 22. März 2023. Sternenstädtchen, 22. März 2023 – Die russische Kosmonautin Anna Kikina ist nach ihrer Mission in der Internationalen Raumstation ISS am Mittwoch wieder im “Sternenstädtchen” bei Moskau eingetroffen. Sie hatte vom 5. Oktober vergangenen Jahres bis zum

Anna Kikina nach dem ersten russisch-amerikanischen Überkreuzflug wieder im “Sternenstädtchen” Weiterlesen »

Nach oben scrollen