Startplatz

RFA ONE-Start von der Diamant-Rampe in Kourou - künstlerische Darstellung. (Bild: RFA)

RFA startet von Kourou aus

Verbindliche Vereinbarung für Starts vom Startplatz „Diamant” unterzeichnet. Eine Pressemitteilung der Rocket Factory Augsburg AG. Quelle: Rocket Factory Augsburg 21. Juni 2023. Paris, Frankreich – 21. Juni 2023. Der Startdienstleister Rocket Factory Augsburg AG (RFA) hat mit der französischen Raumfahrtagentur CNES eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet, um vom Weltraumbahnhof Kourou (CSG) in Französisch-Guayana starten zu können. […]

RFA startet von Kourou aus Weiterlesen »

Grasshopper startet zukünftig in New Mexico

Der von Space Exploration Technologies zur Erprobung wiederverwendbarer Raketenerststufen entwickelte Grasshopper soll demnächst vom Spaceport America in New Mexico abheben … Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Spaceport America, Raumcon, Los Angeles Times. Vertont von Peter Rittinger. … und dort auch wieder landen. Dazu wurde in dieser Woche eine vertragliche Vereinbarung für die nächsten drei

Grasshopper startet zukünftig in New Mexico Weiterlesen »

N-1 – Startliste

Hier die Startliste der N-1. Autor: Daniel Maurat Datum Version Startplatz Nutzlast Status 21.02.1969 N-1/L3 Baikonur L1S 1 / L3-Modell 1 Fehlschlag 03.07.1969 N-1/L3 Baikonur L1S 2 / L3-Modell 2 Fehlschlag 26.06.1971 N-1/L3 Baikonur LOK-Modell 1 / L3-Model 3 Fehlschlag 23.02.1973 N-1/L3 (modifiziert) Baikonur LOK 1 / L3-Modell 4 Fehlschlag XX.08.1974 N-1F/L3 Baikonur LOK 2

N-1 – Startliste Weiterlesen »

Falcon 9 – Startliste

Hier eine Liste aller Starts der Falcon 9 Autor: Daniel Maurat Datum Version Startplatz Nutzlast Status Portal Forum 04.06.2010 Falcon 9 v1.0 Cape Canaveral Dragon Qualification Unit Teilfehlschlag, Rakete hat zu niedrigen Orbit angesteuert Falcon 9 im wesentlichen erfolgreich Falcon 9 mit Dragon Qualifikationseinheit 08.12.2010 Falcon 9 v1.0 Cape Canaveral Dragon C1, SMDC-ONE 1, QbX

Falcon 9 – Startliste Weiterlesen »

Sojus 2 – Startliste

Diese Liste enthält alle Starts der modernen Sojus-Versionen Sojus-FG, Sojus 2.1a und Sojus 2.1b Autor: Stefan Heykes Datum Version Flugnummer Startplatz Nutzlast Status Portal Raumcon 20.05.2001 Sojus-FG Baikonur Progress M1-6 Erfolg 26.11.2001 Sojus-FG Baikonur Progress M1-7 Erfolg 25.09.2002 Sojus-FG Baikonur Progress M1-9 Erfolg 30.10.2002 Sojus-FG Baikonur Sojus TMA-1 Erfolg 26.04.2003 Sojus-FG Baikonur Sojus TMA-2 Erfolg

Sojus 2 – Startliste Weiterlesen »

Atlas V – Startliste

Hier finden Sie eine Liste der Starts der verschiedenen Versionen der Atlas V. Autor: Daniel Maurat und Simon Plasger Datum Version Flugnummer Startplatz Nutzlast Status Portal Forum 21.08.2002 Atlas-V(401) AV-001 Cape Canaveral Hot Bird 6 Erfolg, Jungfernflug der Atlas V Erfolgreicher Jungfernflug der neuen Atlas 5-Rakete 13.05.2003 Atlas-V(401) AV-002 Cape Canaveral Hellas-Sat 2 Erfolg 17.07.2003

Atlas V – Startliste Weiterlesen »

Sojus – Startliste

Diese Liste enthält alle Starts der Sojus-Versionen Sojus bis Sojus U/Ikar Autor: Daniel Maurat Datum Version Startplatz Nutzlast Status 28.11.1966 Sojus Baikonur Kosmos 133 (Sojus-Test 1) Erfolg 14.12.1966 Sojus Baikonur Kosmos (136) (Sojus-Test (2) Fehlschlag, Explosion auf der Startrampe 07.02.1967 Sojus Baikonur Kosmos 140 (Sojus-Test 2) Erfolg 23.04.1967 Sojus Baikonur Sojus 1 Erfolg (Kosmonaut Komarov

Sojus – Startliste Weiterlesen »

Liberty als Nachfolger von Ares I ?

Der US-amerikanische Hersteller von Feststoffmotoren Alliant TechSystems (ATK) gab am 8. Februar 2011 bekannt, dass er zusammen mit EADS Astrium eine Liberty genannte Rakete plane, die aus einem Fünfsegment-Feststoffbooster und einer aus der Zentralstufe der Ariane 5 weiterzuentwickelnden zweiten Stufe bestehen und bemannte Raumschiffe ins All transportieren soll. Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Astrium

Liberty als Nachfolger von Ares I ? Weiterlesen »

Nationales russisches Kosmodrom Wostotschny entsteht

Im Augenblick gehen Verkehrswege- und Bauplanung in die Endphase. Auf einem 80 Quadratkilometer großen Areal soll ein modernes und ökologisch vertretbares Raumfahrtzentrum entstehen. Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Roskosmos-TV. Insgesamt sollen in den nächsten fünf Jahren mehr als 300 neue Objekte neben den vier geplanten Raketenstartplätzen gebaut werden. Dazu gehören eine Fabrik zur Herstellung

Nationales russisches Kosmodrom Wostotschny entsteht Weiterlesen »

Warum wir auf den Start warten müssen

Das Sensorproblem der Discovery erweist sich als überraschend hartnäckig. Mehr zu der Aufgabe dieser Sensoren, ihrer Geschichte, und wie es jetzt weiter geht. Ein Beitrag von Axel Orth. Quelle: Spaceflight Now. 24 Treibstoffsensoren werden im externen Tank des Space Shuttle verwendet: 12 in der Sauerstoff- und 12 in der Wasserstoffsektion. Acht davon messen die Menge

Warum wir auf den Start warten müssen Weiterlesen »

Die erste Minute der Ariane 5 ECA

Vor einer Woche absolvierte die Ariane 5 ECA ihren erfolgreichen Premierenflug. Einige Bildimpressionen. Ein Beitrag von Axel Orth. Quelle: Arianespace. Vertont von Dominik Mayer. Die Rakete vor dem Start. Die vier riesigen Gittermasten rings um die Startrampe dienen als Blitzableiter im Falle eines Gewitters : T minus 6 Sekunden: Das Triebwerk der Hauptstufe wird gezündet!

Die erste Minute der Ariane 5 ECA Weiterlesen »

ESA und Roscosmos

Neues europäisch-russisches Raumfahrtabkommen

Die Russische Raumfahrtagentur Roskosmos und die Europäische Raumfahrtbehörde ESA haben in Moskau ein Kooperationsabkommen unterzeichnet, dessen Kern gemeinsame Starts russischer Sojus-Kapseln vom französischen Weltraumbahnhof Kourou bilden. Ein Beitrag von Julian Schlund. Quelle: spacetoday/ESA. Nach vierjährigen Verhandlungen haben nun Anatoli Perminow, Leiter der russischen Raumbehörde Roskosmos und ESA-Chef Jean-Jacques Dordain ein Abkommen unterzeichnet, das eine langfristige

Neues europäisch-russisches Raumfahrtabkommen Weiterlesen »

Baikonur weiter in russischer Hand

Pachtverlängerung für Russland ist nun unter Dach und Fach. Ein Beitrag von christianibetsberger. Quelle: BBC. Vladimir Putin, russischer Präsident gab nun das Ok für die Pachtverlängerung des kasachischen Raumhaufen Baikonur. Der Vertrag läuft bis 2050 und aus diesem geht hervor das Russland nicht mehr als die bisherigen 115 Millionen Dollar zahlen wird. Russland wird weiterhin

Baikonur weiter in russischer Hand Weiterlesen »

Nach oben scrollen